Drucken

Kantonale Meisterschaften im EGT K5-K7 & KD in Laufen

Geschrieben von Laura Cervi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Der wichtigste Wettkampf, nebst den Schweizermeisterschaften, der Geräteturnsaison 2016 stand an. Am Wochenende vom 21./22. Mai 2016 fanden die Kantonalen Meisterschaften in Laufen statt. Die Turner und Turnerinnen aus allen Vereinen des Kantons Solothurn reisten also in den Kanton Basel, um die Meisterinnen ihres Kantons zu küren. Dies machte natürlich nur Sinn, weil der TV Breitenbach den Wettkampf organisierte und die 3-fach-Halle in Laufen, nur ein paar Dörfer neben Breitenbach, die ideale Möglichkeit zur Durchführung eines Wettkampfes bot. Der einzige Nachteil war die Ringlänge von ca. 7m, an welchen nur mit viel Mühe geturnt werden konnten.

Die Kategorien 5 und Damen machten den Anfang. Sie starteten in derselben Abteilung und konnten sich somit gegeneinander anfeuern. Sara Barrer konnte am Sprung wieder einmal ihr Können zeigen und durfte sich über die Note 9.60 freuen. Auch Rahel von Rohr legte einen sauberen Sprung hin, welcher mit Note 9.50 gewertet wurde. Aus dem TV Wolfwil starteten insgesamt 12 Turnerinnen, wovon sich 9 Turnerinnen eine Auszeichnung erturnen konnten. In der oberen Hälfte der Rangliste besetzte der TV Wolfwil praktisch jeden 2. Platz der Rangliste (quasi abwechselnd mit TV Kaufleute Solothurn). Olivia Heer konnte wieder einmal mehr eine glanzvolle Leistung erbringen und konstant an allen Geräten hohe Noten turnen. Trotz der Nervosität und einigen Unsicherheiten konnte sie sich den 1. Rang sichern. Auch bei den Damen waren Hohe Sprungnoten zu sehen: wie etwa bei Olivia Heer (9.50) und Sarah Nützi (9.20). Sara Nützi hatte am Reck leider etwas Pech und musste dort eine tiefe Note einstecken. Jedoch sind wir alle stolz, sie wieder bei uns im Wettkampfteam begrüssen zu dürfen.

Am frühen Abend durften die Kategorien 6 und 7 im Turnkleid ihre Übungen den Kampfrichtern und Zuschauern präsentieren. Auch sie konnten sich gleichzeitig beim Turnen zusehen. Für die K7 Frauen ging es, wie etwa an jedem Wettkampf, am Reck los. Allerdings konnte sich praktisch keine Turnerin mit dem Reck anfreunden. Viele unsaubere und unsichere Übungen wurden geturnt, weshalb die Noten am Reck eher tief ausgefallen sind. Am Boden hingegen konnten die tiefen Noten gleich wieder kompensiert werden. So erturnte sich Rahel Jakob eine 9.50, Anja Ferrari eine 9.60 und Fabienne Bösiger eine sagenhafte 9.70. Diese 3 Turnerinnen konnten sich sodann für das anschliessende Championat Turnen qualifizieren, bei welchem sie jeweils mit einem Turner eine Vorführung mit verschiedenen Paarelementen präsentieren mussten. Sarah Sidler konnte sich ausserdem am Sprung beweisen und bekam dafür eine Note von 9.60. Bei den K6 Turnerinnen konnten Rachèle Bürgi, Joy Glauser und Sina Bösiger starke Leistungen zeigen. Joy Glauser holte sich sogleich am ersten Gerät, an den Ringen, die Note 9.45. Rachèle Bürgi wurde mit derselben Note am Reck belohnt. Larissa Trinkler hingegen musste einige Stürze verkraften und konnte leider nicht vorne mithalten.

Auch wenn nicht alles 100% geklappt hat, gab es einige Highlights an jenem Abend. Im K5, K6 und KD wurde jeweils eine Wolfwilerin als Kantonalmeisterin gekürt. Im K6 war das Podest sogar nur vom TV Wolfwil besetzt. Rahel Jakob bekam als Geburtstagsgeschenk die Qualifikation für das Championat Turnen, die Silbermedaille und obendrauf einen Geburtstagskuchen aufs Podest serviert. Somit war der Abend insgesamt gesehen ein erfolgreicher und toller Abend.

Gratulation an alle Turnerinnen!!!

Resultate

Drucken

Kantonale Meisterschaften im EGT K1-K4 in Laufen

Geschrieben von Laura Lenze am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Am zweiten Wettkampftag der Kantonalen Meisterschaften im Einzelgeräteturnen starteten die Turnerinnen der Kategorien 1-4. 

Zuerst durften die Kleinsten ihr Können präsentieren. Die Turnerinnen der Kategorie 1 zeigten einen stabilen Wettkampf, was auch schon bald belohnt wurde. So konnte Severina an der Rangverkündigung auf das zweithöchste Treppchen steigen und sich die Silbermedaille umhängen lassen. Emily und Lia erhielten je eine wohlverdiente Auszeichnung.

In der Kategorie 2 startete Zoe. Auch sie zeigte einen guten Wettkampf ohne Sturz oder grösseren Fehler. In dieser Kategorie war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die vorderen Plätze. Zoe konnte sich mit der Gesamtpunktzahl von 36.10 schliesslich den sehr guten 7. Rang sichern und durfte ebenfalls eine Auszeichnung entgegennehmen.

Die drei Mädchen der Kategorie 3 waren unglaublich nervös vor dem Wettkampf. Dennoch konnten sie sich jeweils im richtigen Moment konzentrieren und ihr Können präsentieren. Dieses wurde mit guten Noten belohnt. Selina durfte aufs Podest steigen und die Bronzemedaille entgegennehmen. Livia und Nina wurden beide mit einer Auszeichnung für die guten Leistungen belohnt.

Als letztes starteten die Turnerinnen der Kategorie 4. Auch bei ihnen war die Nervosität zu spüren. Wie aber auch allen anderen Wolfwilerinnen an diesem Tag gelang ihnen ein guter Wettkampf ohne grössere Fehler. So konnten Celine und Stella bei den vorderen Rängen mitmischen und sich mit Platz 6 und Platz 10 je eine Auszeichnung sichern.

Wir gratulieren allen Turnerinnen zu ihren persönlichen Erfolgen und wünschen gutes Gelingen am nächsten Wettkampf!

 

K1

2. Severina Studer     36.40   Silber

9. Lia Fischer              35.50   *

24. Emily Meile           34.55   *

 

K2

7. Zoe Ingold              36.10   *

 

K3

3. Selina Affolter        37.20   Bronze

6. Livia Wyss              36.50   *

22. Nina von Felten    35.50   *

 

K4

6. Celine Barrer          36.75   *

10. Stella Nützi           36.15   *

Drucken

Erster Qualiwettkampf der Mädchen in Martigny

Geschrieben von Fabienne Bösiger am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Letzten Samstag nahmen wir die lange Reise ins Wallis auf, um dort unseren ersten Qualifikationswettkampf für die diesjährige Schweizermeisterschaft zu bestreiten. Nach der zweistündigen Fahrt durften zuerst die K5er zeigen, was sie können. Diese Kategorie sowie auch unsere Wolfwiler Turnerinnen wurden in zwei verschiedene Abteilungen aufgeteilt. Die erste Gruppe begann ihren Wettkampf ausgerechnet am Zittergerät Reck. Leider mussten wir dort gleich die ersten zwei Stürze verzeichnen.  Für Turnende und Zuschauer wurde zudem schnell klar, dass die Noten für die gezeigten Leistungen im Allgemeinen eher tief ausfielen, nicht nur bei den Wolfwilerinnen. Am zweiten Gerät, dem Boden, klappte dann das Ganze schon besser und die erste Gruppe der K5er konnte den Wettkampf souverän zu Ende bringen. Die zweite Gruppe startete gleich in Anschluss und konnte etwas davon profitieren, dass im zweiten Durchgang der Notendurchschnitt leicht höher ausfiel. Im K5 durften schlussendlich drei Mädchen eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen: Anja Luterbacher, Rahel von Rohr und Ramona Huwiler. Etwas Pech hatte Sara Barrer, die sich nur gerade einen Platz hinter den Auszeichnungen einreihte.

Im Folgenden kam es zu einigen Verzögerungen im Programm wodurch das K6 und die Damen erst mit einer Verspätung von gut einer Stunde ihren Wettkampf in Angriff nehmen konnten. Der Auftakt für die K6er an den Ringen glückte hervorragend. Weiter ging es mit Sprung, wo zu Beginn einige Probleme mit dem Trampolin kundgetan wurden. Trotzdem konnte man auch das zweite Gerät nach kurzer Angewöhnungsphase gut hinter sich bringen. Nach einer weiteren Wolfwiler Zitterpartie am Reck wechselten die Mädels zuletzt noch an den Boden. Dort zeigten sich alle 4 Turnerinnen von ihrer besten Seite, was in guten Noten zwischen 8.80 und 9.40 resultierte. Dank ihrer tollen Leistung durfte Sina Bösiger am Ende des Tages als Dritte aufs Podest steigen. Zudem holten sich Rachèle Bürgi und Joy Glauser eine Auszeichnung.

Zeitgleich mit dem K6 starteten auch die Damen. Olivia Heer und Laura Lenze zeigten gleich zu Beginn am Reck zwei sehr gute Übungen. Nicht ganz so viel Glück hatte da Sarah Nützi, welche nach mehreren Jahren endlich wieder auf den Wettkampfplatz zurückkehrte. Sie konnte aber trotz der 2 Stürze danach richtig aufdrehen und einen guten restlichen Wettkampf mit einer super Note von 9.05 am Sprung turnen. Auch Marina Nützi zeigte einen soliden Wettkampf mit guten Übungen an allen vier Geräten. Besonders stolz sind wir dabei auf Marinas Rückwärtssalto am Boden und Lauras Ringabgang. Einen wie immer sehr starken Wettkampf zeigt Olivia und durfte damit an der Rangverkündigung verdient die Goldmedaille entgegennehmen.

Als letztes und durch die Verzögerungen schon relativ spät marschierte das K7 ein. Auch sie durften zuerst am Reck antreten. Zum Erstaunen vieler, Zuschauer wie Turnerinnen selbst, zeigten sie an dem sonst eher etwas „verhassten“ Gerät sehr gute Leistungen. Rahel Jakob durfte sich gar über die Note 9.50 freuen und konnte allen beweisen, wie hart sie in letzter Zeit an ihrer Übung gefeilt hat. Auch Sarah Raubers Reckübung war sehr stark und wurde mit 9.35 belohnt. Im weiteren Verlauf des Wettkampfes wurden noch viele Noten über 9.00 angezeigt. Fabienne Bösiger konnte seit langem wieder einmal ihren Ringabgang stehen und konnte sich damit ebenfalls eine 9.50 sichern. Yvana Barrer zeigte wie immer mit einem sehr guten Sprung (9.40), Anja Ferrari überzeugte am Boden (9.30). Doreen Grunder wagte zum ersten Mal eine komplett neue Bodenübung und holte damit schon eine recht beachtliche Note. Mit diesem Wettkampf dürfen sicher alle sechs Wolfwiler K7-Turnerinnen zufrieden sein. Anja Ferrari wurde für ihre Leistung zudem noch mit einer Auszeichnung belohnt, Yvana Barrer verpasste sie nur ganz knapp um einen Rang.

Drucken

Walliser Kant. Meisterschaften EGT 7.5.2016 Martigny

Geschrieben von Urs Nützi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Am Samstag starteten drei Turner in Martigny zum ersten Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften. Auch dieses Mal zeigte sich Jason Hagmann von der guten Seite. In der Kategorie 5 ging er als Sieger vom Platz. Auch Benet Vrapca wusste zu gefallen. Beide müssen sich dennoch gewaltig steigern, wollen sie in einem stärkeren Umfeld  bestehen.  Für Kilian Kölliker reichten die Leistungen nicht aus für eine Auszeichnung. Alle drei müssen im Wettkampf sicherer auftreten und vor allem die Ausführung verbessern und Patzer vermeiden.

Rangliste Kategorie 5

01.      Jason Hagmann       44.25  Gold

03.      Benet Vrapca           43.25  Bronze

10.      Kilian Kölliker          41.95

Drucken

Mittelländer Kunstturnertage 7.+8.5.2016 Liesthal

Geschrieben von Urs Nützi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Am vergangenen Wochenende versuchten unsere sechs Kunstturner am Kunst-turnertag in Liestal ihr Können vorzutragen. Mit unterschiedlichem Erfolg gelang dies zum Teil. Am Samstag stieg Silas Ambühl als erster in das Wettkampfgeschehen ein. Es zeigte sich erneut, dass er in seinem Programm Mühe bekundet mit der Konkurrenz mit zu halten.

Bereits im Programm angekommen, aber im Wettkampf ohne Erfolg ist Sven Müller zur Zeit eher im hinteren Teil der Rangliste anzutreffen.

Eine bessere Figur machte David Fürst im Programm 6, wo er den guten 7. Rang belegte und damit die Kranzauszeichnung gewann. Erstaunlich seine erneute Erschwerung der Ringübung. Sein  Schwierigkeitswert liegt mittlerweile bei 6.7 Punkten womit er an der Weltspitze mithalten könnte. Leider gelingt Ihm die Übung noch nicht immer nach Wunsche, so auch geschehen am Samstag in Liestal.

Am Sonntag stiegen noch die jüngsten in das Wettkampfgeschehen ein. Im Ein-führungsprogramm wusste Andrin Erdin zu gefallen. Er muss nun noch am Pilz zulegen. Dort fehlt es Ihm noch an Schwierigkeit. Einen erneuten nervösen Auftritt hatte Nico Engel zu verzeichnen. Wenn es ihm einmal gelingt dies abzulegen, könnte Nico sogar an der Spitze mit mixen. Der letze im Bunde Justin Freiburghaus hat an diesem Wettkampf einen verbesserte und stabileren Eindruck hinterlassen und damit eine bessere Platzierung erreicht.

 

Ranglisten

08.      Andrin Erdin                      EP                                  Ausz.

17.      Nico Engel                        EP                                 Ausz.

41.      Justin Freiburghaus            P 1        72.575              Ausz.

28.      Silas Ambühl                     P 3        56.825          

17.      Sven Müller                       P 5        37.95                4 Geräte

07.      David Fürst                        P 6        74.067              Ausz.

Drucken

Nachwuchsmeisterschaften in Derendingen Ti K1-K4

Geschrieben von Laura Cervi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

 

Am Wochenende vom 30. April/1.Mai fanden die Nachwuchsmeisterschaften in Derendingen statt. Seit der Turnshow wurde fleissig dafür trainiert und geschwitzt. Insgesamt sind 9 Turnerinnen gestartet. Davon konnten 8 Turnerinnen ausgezeichnet werden. Dies ist ein äusserst erfreulicher Start für die Jugendkategorie in die neue Wettkampfsaison 2016.

 

 Am Samstag sind die K3 und K4 Turnerinnen angereist, um den Nachwuchswettkampf zu bestreiten. Sie waren bereit, gegen kantonale Konkurrentinnen anzutreten. Im K3 sind 3 Turnerinnen gestartet: Selina Affolter, Livia Wyss und Nina von Felten. Für alle drei Turnerinnen hatte sich das harte Training ausbezahlt. Selina konnte mit einer sehr hohen Totalpunktzahl von 36.85 den 6. Rang sichern. Auch Livia hatte einen sehr guten Wettkampf und konnte mit einer Auszeichnung belohnt werden. Nina musste am Reck und am Sprung etwas tiefere Noten auf sich nehmen und konnte leider keine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Dennoch können alle mit ihren Leistungen zufrieden sein und diese Erfahrung an den nächsten Wettkampf mitnehmen. Im K4 sind 2 Turnerinnen anwesend gewesen: Céline Barrer und Stella Nützi. Mit einer ausgezeichneten Note von 9.80 am Sprung konnte Céline, unsere Sprungkönigin, verdient aufs Treppchen steigen und die Silbermedaille entgegennehmen. Stella bekam glücklicherweise gerade noch die letzte Auszeichnung.

 

Am Sonntag ging es früh weiter mit dem K1 und K2. Im K1 wurden folgende Turnerinnen in der Halle gesichtet: Severina Studer, Lia Fischer und Emily Meile. Severina konnte mit ihrer Spannung am Boden eine hohe Note von 9.50 erturnen. Lia hingegen konnte am Sprung ihr Können unter Beweis stellen und bekam dafür eine hervorragende Note von 9.60. Auch Emily meisterte einen konstanten Wettkampf und konnte sich wie Stella die letzte Auszeichnung ergattern. Zoe Ingold war als einzige Turnerin im K2 aus dem TV Wolfwil anwesend. Ganz alleine turnte sie ihre Übungen sauber durch und konnte insbesondere am Sprung die Kampfrichter überzeugen.

 

Der Wettkampf in Derendingen war im Grossen und Ganzen ein voller Erfolg. Herzliche Gratulation an alle Turnerinnen!

 

Resultate:

 

 

 Ti K1:

 

13. Severina Studer               36.10*

 

14. Lia Fischer                       36.00*

 

31. Emily Meile                       34.85*

 

 

Ti K2:

 

17. Zoe Ingold                        35.40*

 

 

Ti K3:

 

6. Selina Affolter                    36.85*

 

17. Livia Wyss                        35.95*

 

44. Nina von Felten                34.70

 

 

 

Ti K4

 

2. Céline Barrer                      36.90 Silber

 

27. Stella Nützi                       34.95* 

 

Drucken

Einzelgeräteturnen

Geschrieben von Urs Nützi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

4 Podestplätze an den Nachwuchswettkämpfen vom 30.4.2016

Mit den Nachwuchswettkämpfen stiegen die jungen Geräteturner in das Wettkampfgeschehen ein.

In drei von vier Kategorien stand ein Turner aus Wolfwil auf dem Podest.

In der Kategorie 1 zeigte Thierry Andres an allen Geräten eine gute Leistung. Seine Schaukelringübung belohnten
die Kampfrichter mit der Bestnote ganz von 9.45. Nebiker Felix Rang vier und Lack Theo verfehlten trotz guten
Leistungen das Podest knapp. Auch der vierte im Bunde, Adrian Hofer errang eine Auszeichnung.

In der Kategorie 2 konnte Nias Fischer mit Topleistungen als Sieger ausgerufen werden. Vor allem am Barren 9.50
und am Sprung 9.60 errang Nias Toppnoten. Mit Sirk Hebeisen bestieg ein zweiter Wolfwiler Turner das Podest.
Nicht ganz nach Wunsch verlief der Wettkampf für Kai Meile.

Für einen weiteren Podestplatz war Sebastian Siegrist in der Kategorie 3 verantwortlich. Mit Platz zweit verpasste
er die Goldmedaille um nur 0,20 Punkte. Diese verlor er an den Schaukelringen. Mit Björn Zimmerli durfte ein
weiterer Turner für seinem Leistungen mit einer Auszeichnung belohnt werden.

Zu guter Letzt bestritt Barrer Noah in der Kategorie eher einen unglücklichen Wettkampf.

Es gilt nun die Leistungen aller Turner bis zu den Kantonalen Meisterschaften nochmals zu steigern.

Rangliste:
 
Kategorie 1 Turner
02    Andres Thierry                   45.10           Silber
04    Nebiker Felix                     44.60           Ausz.
05    Lack Theo                         44.40           Ausz.
10    Hofer Adrian                     43.60           Ausz.
 
Kategorie 2 Turner
01    Fischer Nias                      46.20           Gold
03    Hebeisen Sirk                    44.25           Bronze
14    Meile Kai                          41.70
 
Kategorie 3 Turner
02    Siegrist Sebastian             44.70           Silber
09    Zimmerli Björn                 43.45           Ausz.
12    De Salavador Fabio          42.90
 
Kategorie 4 Turner
09    Barrer Noah                     42.50           

 

Weggere - Cup 2016 in Brittnau 30.4.2016

Die ältere Turner bestritten in Brittnau ihren Einstieg in die Saison 2016. Gespannt waren wir auf ihre Auftritte vor starker Konkurrenz aus dem Aargau und Uri.

In der Kategorie 5 bestritt Benet Vrapca seinen ersten Wettkampf in dieser Kategorie. Obwohl noch nicht alle Übungen nach Wunsch verliefen, gelang es ihm eine Auszeichnung zu erringen. Jason Hagmann stieg eigentlich unvorbereitet in den Wettkampf. Trotzdem war er der bestplatzierte Wolfwiler.

Gar nicht nach Wunsch verlief der Wettkampf für Killian Kölliker. Sein Potential ist viel Höher.

Zum ersten Mal startete Ramon Nyffeler in der obersten Kategorie dem K 7. Nach drei Geräten belegte er den 2. Rang. Danach musste er an den Schaukelringen antreten. Seine Übung ist noch nicht ausgereift. 8.45 Punkte warfen massiv  ihn zurück. Am Barren seinem stärksten Gerät misslang ihm der Schluss. So verpasste er die erste Auszeichnung in dieser Kategorie.

Rangliste:
 
Kategorie 5 Turner
14    Hagmann Jason                42.95           Ausz.
16    Vrapca Benet                    42.65           Ausz.
32    Kölliker Kilian                    40.50
 
Kategorie 7
01    Nyffeler Ramon                44.35  
Drucken

Kunstturnen

Geschrieben von Urs Nützi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Nachwuchswettkampf KVKSO-NKL 8.4.2016 Solothurn

Als Saisonauftakt organisieren die KVK-Solothurn und das NKL-Liestal einen ersten Wettkampf für die jüngsten Kunstturnen. Andrin Erdin und Nico Engel bestritten hier ihren ersten Wettkampf im Kunstturnen. Andrin ist es gelungen gleich auf das Podest zu steigen. Nur zwei Plätze dahinter finden wir Noco Engel. Beide haben sich innert kurzer Zeit an die Spitze in ihrem Programm hervorgearbeitet.

Im Programm 1 zeigte Justin Freibunghaus weiter Fortschritte gegenüber der letzten Saison.

Rangliste
 
Einführungsprogramm  (12 Teiln.) 
03.  Andrin Erdin                    76.60          Ausz.
05.  Nico Engel                      70.75          Ausz.
 
Programm 1 (10 Teiln.)
06.       Justin Freiburghaus      73.85

 

Mittelländische Meisterschaften Kunstturnen 23.4.2016

Am Samstag fanden die Mittelländischen Meisterschaften in Neuenkirch LU statt. Aus unserer Riege Standen 4 Turner im Einsatz.

Im Einführungsprogramm stellten sich Erdin Andrin und Engel Nico der Herausforderung. Es war ihr zweiter Wettkampf im Kunstturnen. Beide platzierten sich an vorderster Front und kehrten mit einer Auszeichnung nach Hause. Andrin erhielte für seine Bodenübung die beste Note aller Teilnehmer.

Im Programm 1 startete Justin Freiburghaus. Seine Leistungen schwankten von Gerät zu Gerät. Am Schluss durfte er den Wettkampfplatz dennoch mit einer Auszeichnung verlassen.

Bereits im Programm 3 angekommen ist Silas Ambühl. Die Trauben hängen dort hoch. Silas erwischte nicht seinen besten Tag. Seine Leistungen reichten nicht aus für eine Auszeichnung.

Rangliste
 
Einführungsprogramm  (90 Teiln.)
08.  Andrin Erdin                           76.45          Ausz.
16.  Nico Engel                             73.25          Ausz.
 
Programm 1  (62 Teiln)
19.  Justin Freiburghaus                  72.85          Ausz.
 
Programm 3  (19 Teiln.)
16.  Silas Ambühl                           55.65

 

 

 

Schaffhauser - Cup 1.5.2016

Breits zum dritten Wettkampf traten die beiden jüngsten Kunstturner in Schaffhausen gegen eine starke Konkurrenz an. Aber auch hier behaupteten sich Beide  an vorderster Front. Je ein  Patzer am Pilz und zusätzliche Nervosität von Nico verhinderten eine noch bessere Platzierung. Die Auszeichnung schafften beide locker.

Im Programm 1 Stand Justin Freiburghaus im Einsatz. Auch hier konnte er noch nicht ganz überzeugen. Er hat noch zu viele Unsicherheiten an einzelnen Geräten zu verzeichnen.

Rangliste
 
Einführungsprogramm  (78 Teiln.)
12.  Andrin Erdin                  74.30          Ausz.
23.  Nico Engel                     71.75          Ausz.
 
Programm 1 (100 Teiln.)
48.  Justin Freiburghaus     70.70              
Drucken

LA Intensiv-Trainingstage

Geschrieben von Tanisha am . Veröffentlicht in NEWS Leichtathletik

Tag 1, Donnerstag, 14.04.2016:
Morgens halb zehn in Langenthal. Unsere Intensivtrainingstage starten. Trotz etwas Nieselregen wollen wir die tolle Anlage voll ausnützen. Mit müden Augen aber trotzdem voll motiviert starten wir auf der Finnenbahn mit dem Einlaufen. Nach intensiven Stunden in Langenthal verschieben wir uns nach Wolfwil, wo bei Barrers das Mitagessen eingenommen wird. Salat, Curryreis und ein feines Dessert. Nach dem Essen verschieben wir uns gestärkt bei Sonnenschein in die Mehrzweckhalle in Wolfwil. Am Nachmittag stehen Hochsprung und Weitsprung auf dem Programm sowie auch Cool & Clean ist ein Thema. Abends um 19:30 Uhr war Schluss. Die Kids erholten sich zu Hause in ihren eigenen Betten.

Tag 2, Freitag, 15.04.2016:
Wieder Morgens halb zehn in Langenthal. Eigentlich ist schlechtes Wetter vohergesagt aber Jenny unsere Wetterelfe hat den Regen abgestellt und so kann bei optimalem Sportlerwetter trainiert werden. Mittags halb eins in Wolfwil. Unsere Küchenfee Brige hat feine Lasagne gezaubert. Mit vollen Bäuchen und frohen Mutes trainieren wir in Wolfwil weiter. Alle Leiter sind der Meinung, dass die Trainingstage unsere Kids technisch enorm weitergebracht haben.

Herzlichen Dank dem ganzen Leiterteam, der Unterstützung der Eltern durch Fahr- und Backservice und den sehr motivierten Kids. Durch diese Faktoren wurden unsere Intensivtrainingstage wiederum zu einem vollen Erfolg. 

 

Hier geht es zu den Fotos...

Drucken

Solider Auftakt in die neue Wettkampfsaison

Geschrieben von Anja Ferrari am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Am Samstag den 2. April absolvierten die Turnerinnen der Kategorien 5,6,7 & D den ersten Wettkampf der Saison 16, welcher in Interlaken durchgeführt wurde. Von den über 1000 gestarteten Turner/innen, die an diesem Wochenende ihr Können gezeigt haben, waren insgesamt  19 Turnerinnen vom TV Wolfwil mit dabei.  Der Übungswettkampf galt vor allem als Standortbestimmung und war nebenbei eine gute Vorbereitung für die noch folgenden Qualiwettkämpfe. So können jetzt nach dem Wettkampf noch mögliche Verbesserungen oder Veränderungen der Übungen vorgenommen werden, um dann topp vorbereitet in Martigny anzutreten.

Die k5 Turnerinnen machten am Nachmittag den Anfang.  Für einige war dies der erste Wettkampf in dieser Kategorie, entsprechend war eine grosse Anspannung zu spüren. Doch das harte Training hat sich gelohnt und so ergatterten von 12 gestarteten Turnerinnen, 9 eine Auszeichnung, womit sie sehr zufrieden sein können. Besonders Fabienne Gschwind brachte eine gute Leistung an den Tag und schaffte es so auf den 28.Platz.

Anschliessend begann auch schon der Wettkampf für Olivia Heer und Laura Lenze, welche beide in der Kategorie Dame starteten. Olivia Heer zeigte vom Anfang bis zum Schluss souveräne Übungen und holte sich mit einer Totalpunktzahl von 37.30 Gold. Aber auch Laura turnte solid und konnte sich am Boden über die Note 9.00 freuen.

In der sechsten und letzten Abteilung traten die Turnerinnen der Kategorien 6 & 7 an. Im K6 überzeugte besonders Rachèle Bürgi, welche mit einer sagenhaften Note von 9.50 am Boden und 9.25 am Reck knapp am Podest vorbeischoss und vierte wurde. Gleichwohl konnte auch  Sina Bösiger mithalten und erhielt mit dem 20. Rang auch noch eine Auszeichnung. Larissa Trinkler musste leider zweimal das Reck verlassen und konnte somit nicht mit der Spitze mithalten.

Parallel zum K6 waren auch die Turnerinnen aus dem K7 am Start. Rahel Jakob und Anja Ferrari turnten einen sturzfreien aber nicht mangelfreien  Wettkampf und konnten daher nicht mit den Besten mithalten. Beide haben noch Potenzial nach oben, sind aber vorerst mit ihrer Leistung zufrieden.

K5 TI

28. Fabienne Gschwind            35.60*

51. Jeanne-Marie Fürst             35.0*

52. Anja Luterbacher               34.95*

61. Rahel von Rohr                  34.80*

69. Valeria Fürst                      34.60*

71. Mia Bürgi                           34.60*

78. Sara Barrer                        34.45*

79. Ramona Huwiler                 34.45*

81. Lisa Jakob                         34.35*

110. Leonie Affolter                 33.80

116. Jasmin Huwiler                  33.65

160. Saja Widmer                     32.20

K6 TI

4. Rachèle Bürgi                       36.65*

20. Sina Bösiger                       35.85*

52. Larissa Trinkler                    33.10

K7 TI

18. Rahel Jakob                       35.10

21. Anja Ferrari                        34.85

KD TI

1. Olivia Heer                           37.30 G

18. Laura Lenze                       33.20

Drucken

Interner Wettkampf 2016

Geschrieben von Fabienne Böiger am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

Die Geräteturnriege veranstaltete am Ostersamstag auch dieses Jahr wieder einen internen Wettkampf. Für die Turnerinnen der Kategorien K1 bis K5 sowie die Turner der Kategorien K1 bis K4 war dies eine Möglichkeit, bereits vor dem offiziellen Saisonstart ein wenig Wettkampfluft zu schnuppern. Für einige unter ihnen – Mädchen wie Jungs – war es gar der allererste „Ernstkampf“  in ihrer hoffentlich noch langen und erfolgreichen Geräteturnkarriere.

Dieser Wettkampf, in dem unsere eigenen Turnerinnen und Turner jeweils gegeneinander antreten, soll einerseits helfen, ein wenig mehr Wettkampferfahrung zu vermitteln, andererseits soll er den Eltern, Verwandten und anderen Interessierten zeigen, wofür wir Woche für Woche in der Halle trainieren. Zudem zeigt er den Leiterinnen und Leitern auf, wo man gut gearbeitet hat und woran man bis zum nächsten Wettkampf noch arbeiten muss.

Im ersten Wettkampfteil starteten unsere Kleinsten. Bei einigen von ihnen war die Nervosität schon beim Einturnen deutlich zu spüren. Durften sie doch endlich wieder ins orange-schwarze Turnkleidli schlüpfen und zeigen, was sie den Winter über an neuen Elementen dazugelernt hatten. Obwohl es noch nicht an allen Geräten ganz ohne Patzer klappte, so war es doch eine Freude, den jungen Sportlerinnen und Sportlern bei dem zuzusehen, was ihnen so viel Spass bereitet. Und so brachten die Kategorien K1 bis K3 ihren Wettkampf erfolgreich hinter sich.

Weiter ging es mit dem K4 und K5. In diesen Durchgang war deutlich zu sehen, dass man es hier schon mit „alten Hasen“ im Wettkampfbusiness zu tun hat. Souverän zeigten sie ihre Übungen an den verschiedenen Geräten und liessen uns so auf eine erfolgreiche Wettkampfsaison hoffen.

Im Anschluss gaben auch noch einige Turnerinnen aus den obersten Kategorien Übungen an Ihren Paradegeräten zum Besten. Dies, um den Zuschauern zu zeigen, was man mit jahrelangem Training alles erreichen kann.

Als krönender Abschluss des schönen Nachmittages durfte natürlich die Rangverkündigung nicht fehlen. Am internen Wettkampf werden jeweils alle Kategorien zusammen gewertet und auf eine Rangliste genommen:

  1. Rang:     Selina Affolter, K3
  2. Rang:     Thierry Andres, K1
  3. Rang:     Fabienne Gschwind, K5

Wir gratulieren allen Turnerinnen und Turnern und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison!

Drucken

Kids-Cup I 2016

Geschrieben von Urs Nützi am . Veröffentlicht in NEWS Kunst- und Geräteturnen

3 x Gold- 1 x Silber- und 1 x Bronce-Medaille für Wolfwiler Kids-Turner

 Unsere Jüngsten die Kids aus dem Kids-Gym und GETU sorgten für einen super  Saisonstart.

14 Turner gingen in Oberbuchsiten an den Start und eröffneten so die Saison 2016. Total 55 Turner gingen in vier Altersklassen. Gespannt waren Turner, Eltern und Trainer/innen auf das Abschneiden unserer Turner. Leistungssteigerungen stellten wir im Training fest. Am Wettkampf selber konnten trotz grossartigem Erfolg nicht alle Turner ihr erwartetes Potential abrufen. Diesmal stellten wir in 3 von 4 Altersstufen den Sieger.

Beim Jahrgang 2011 präsentierte Liam Junker zum ersten Mal sein Können den Kampfrichtern. Im Bereich Beweglichkeit  war er der Besten. Im Bereich Kraft hat er die Basis gelegt für den weiteren Aufbau. Zum Schluss wurde Liam als Sieger ausgerufen.

Beim Jahrgang 2010 musste Adrian Büttiker seinen Titel vom Herbst 2015 verteidigen. Dies gelang ihm auf eindrückliche Weisen. Dies ist umso erfreulicher, da die Konkurrenz um einiges grösser war als 2015.

Adrian liess nichts anbrennen und gewann erneut die Goldmedaille.

Mit Severin Plüss zeigte ein weiterer Turner der in Wolfwil trainiert sein Potential. Mit dem Gewinn der Silbermedaille durfte auch er auf das Podest steigen..

Andrin Erdin ist beim Jahrgang 2009 seit er im Kids-Cup mit mixt immer überlegen der Beste. Dies war auch in Oberbuchsiten der Fall. Trotz Krankheit  in den letzten Tagen, gewann er auch diesmal den Wettkampf  in seinem Jahrgang überlegen. Von allen Jahrgängen erzielte Andrin die zweithöchste Punktzahl.

Beim Jahrgang 2008 standen 22 Turner auf der Startliste. Unsere Hoffnung lag vor allem bei Engel Nico und Sirk Hebeisen. Nico verbessert seine Leistungen von Wettkampf zu Wettkampf. Damit ist er bereits auf den 3. Platz vorgestossen. Sirk taumelt immer so um Platz 5 - 7 herum. Diesmal erreichte er bei grösserer Konkurrenz den sehr gute 7. Rang.

Die anderen Turner, darunter vier zum ersten Mal,  zeigten durchwegs gute Leistungen.

Der nächste Kids-Cup findet im November stat.

 

Ranglistenauszug Kids-Cup I 19. März 2016

         

5.jährige

     

1.

Junker

Liam

2011

42.13

 

 

 

 

 

6-jährige

 

 

 

1.

Büttiker

Adrian

2010

74.33

2.

Plüss

Severin

2010

68.76

7.

von Arx

Leandro

2010

57.23

 

 

 

 

 

7-jährige

 

 

 

1.

Erdin

Andrin

2009

95.02

12.

Knubel

Ben

2009

44.08

15.

Jäger

Valentin

2009

38.33

17.

Ammann

Fynn

2009

34.89

 

 

 

 

 

8-jährige

 

 

 

3.

Engel

Nico

2008

90.23

7.

Hebeisen

Sirk

2008

82.67

12.

Lack

Teo

2008

79.26

14.

Hofer

Adrian

2008

77.57

15.

Andres

Thierry

2008

72.17

21.

Tritten

Colin

2008

31.28

Drucken

Kantonaler Unihockeyfinal 2016 Kantonalmeistertitel bei der Jugend B

Geschrieben von Steven Härri am . Veröffentlicht in NEWS Jugi 2

Die selbe Mannschaft die schon 2013 und 2014 Kantonalmeister in der Jugend C wurde, hat nach dem letzjährigen 3. Platz bei der Jugend B dieses Jahr den Kantonalmeistertitel wieder nach Wolfwil zurück geholt.



Die einte aktuelle Jugend C Mannschaft holte den tollen 3ten Platz.

Die sehr junge zweite Mannschaft wurde 10. von 11. Teams.



Hier geht es zu den Fotos...

Drucken

Volley 2.Liga - Sieg und Niederlage

Geschrieben von Karin Moser-Waldis am . Veröffentlicht in NEWS Damen 3. Liga

Am vergangenen Montag reisten wir nach Solothurn. Uns war klar, dass wir auf der Rückfahrt keine Punkte in der Tasche haben werden. Immerhin handelt es sich um das aktuell drittplatzierte Team. Erfreulich war an diesem Abend, dass wir nicht haushoch verloren, sondern es bis auf den letzten Satz immer spannend machen konnten und jeweils auf 20 Punkte kamen. So oder so, wir verloren mit 3:0.

Am Samstag durften wir endlich wieder einmal an einem Samstag zu Hause spielen. Wir empfingen die Reservisten aus Grenchen, sprich Grenchen 2. Diese befinden sich in der Tabelle im Mittelfeld und dürfen immerhin auf 18 gewonnene Punkte blicken. Den ersten Satz gewann Grenchen klar. Wir kamen kaum ins Spiel, unsere Emotionen und die Spielfreude hatten sich es wohl zu Hause gemütlich gemacht. Im zweiten Satz kamen wir besser ins Spiel und konnten knapp den Ausgleich schaffen. Im dritten Satz spielten wir Grenchen schwindlig. Uns gelang einfach alles, die Gegnerinnen liessen nach, was wir eiskalt ausnützten. Wir holten einen Punkt! Doch jetzt rochen wir mehr, umso motivierter machten wir uns an den vierten Satz. Doch die Freude war von kurzer Dauer. Das Blatt hatte sich innert Minuten geändert und wir hinkten dauernd wichtigen Punkten hinterher. Es stand inwischen 17:10, der Match schien gelaufen. In einem Time-out lies uns Corina die Leviten, motivierte  und spornte uns an, weiter zu kämpfen und an uns zu glauben. Was dann folgte war nichts für schwache Nerven. Grenchen hatte längst Matchball, doch wir erkämpften uns Punkt für Punkt. Jeder aussichtslose Ball konnten wir noch irgendwie über das Netz hieven, plötzlich hiess es 24:24. Grenchen war mit den Nerven am Ende, wir spielten uns in einen Rausch. Plötzlich hiess es Matchball Wolfwil, Manuela fackelte nicht lange und setzte mit einer Finte dem Spiel ein Ende. Die zahlreichen Zuschauer feierten mit uns einen hartumkämpften Sieg, als ginge es um den Schweizermeistertitel. Ach war das wieder einmal schön!